Fotos: photowahn, Gerhard Seybert, B. Wylezich, Steffen Eichner - alle fotolia.com

  • Handyverstoß

Auch Fotografieren mit dem Handy verstößt gegen das Handyverbot

Es muss kein Telefonieren sein, um wegen des Handyverbots am Steuer belangt werden können. Ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg droht auch demjenigen, der mit seinem Smartphone während der Fahrt fotografiert. Das Oberlandesgericht Hamburg hat noch einmal klargestellt, dass es bei der einschlägigen Vorschrift, § 23 Abs. 1 a der Straßenverkehrsordnung (StVO), insgesamt um das Benutzen des Mobiltelefons geht. Betroffen ist also schon, wer als Fahrer ein Handy oder den Hörer eines Autotelefons aufnimmt und in der Hand hält (OLG Hamburg, 28.12.2015, Az.:  2- 86/15 (RB).

Das Nutzen eines Mobiltelefons umfasst nach der allgemeinen Rechtsprechung, die vom OLG Hamburg bekräftigt wurde, unter anderem das Speichern, Verarbeiten und die Darstellung von Daten. Vom Handyverbot sind daher alle Organisations-, Diktier-, Kamera- und Spielfunktionen eines Handys betroffen. Oder anders ausgedrückt: Immer, wenn eine Funktionstaste des Handys gedrückt wird, sind Bußgeld und Punkt in Flensburg nicht mehr weit.