Fotos: photowahn, Gerhard Seybert, B. Wylezich, Steffen Eichner - alle fotolia.com

    Handyverbot am Steuer gilt auch bei Nutzung als Navigationsgerät


    Das Benutzen eines Mobiltelefons am Steuer ist auch dann untersagt, wenn der Autofahrer lediglich die eingebaute Navigationsfunktion des Gerätes nutzen will, wie aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Köln (Az. 81 Ss-OWi 49/08) hervorgeht.

    Weiterlesen

    Handyverbot auch für ausgeschaltete Mobiltelefone


    Auch wer ein ausgeschaltetes Mobiltelefon in der Absicht in die Hand nimmt, es einzuschalten um danach zu telefonieren, verstößt gegen das Handyverbot. Dabei ist es unerheblich, ob das Telefon aufgrund eines entleerten Akkus nicht funktionsfähig ist. Dies ergibt sich aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Köln (Az.: 83 Ss-OWi 032/09).

    Weiterlesen

    Palm-Organizer fallen unter das Handyverbot


    Ein Palm-Organizer fällt unter das Handyverbot und darf während der Fahrt nicht benutzt werden. Dies geht aus einer Grundsatzentscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe hervor, wonach ein mit einer Telefonfunktion ausgestatteter Palm-Organizer einem Mobil- und Autotelefon gleichzustellen ist (Az.: 3 Ss 219/05).

    Weiterlesen

    Anhalten setzt Gurtpflicht und Handyverbot nicht außer Kraft


    Wer in Folge stockenden Verkehrs kurzzeitig anhalten muss, ist nicht automatisch von der Gurtpflicht oder dem Handyverbot befreit. Dies geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Celle hervor (Az.: 211 Ss 111/05 (OWi)).

    Weiterlesen

    Auch Funkgeräte können unter das Handyverbot fallen


    Selbst wenn Funkgeräte dem Wortlaut des Handyverbotes nach nicht unter die entsprechende Vorschrift des § 23 Abs. 1a Straßenverkehrsordnung (StVO) fallen, kann deren Benutzung währende der Fahrt gleichwohl verboten sein. Dies gilt zumindest dann, wenn ein Funkgerät über eine Zusatzfunktion verfügt, die es dem Benutzer ermöglicht,Telefonate in das Fernsprechnetz abzusetzen. Dies geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Celle hervor (Az.: 311 SsRs 29/09).

    Weiterlesen

    Handyverbot gilt auch für Fahrlehrer


    Dass es einem Fahrzeugführer nicht erlaubt ist, hinter dem Steuer zu telefonieren, dürfte jedem klar sein. Das Handyverbot kann allerdings auch für den Beifahrer gelten - zumindest dann, wenn es sich bei diesem um einen Fahrlehrer handelt. Dies geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Bamberg (Az.:2 Ss OWi 127/09) hervor, die nun vom Bundesverfassungsgericht bestätigt wurde.

    Weiterlesen

    Telefonieren am Steuer nicht immer verboten


    Das Handy-Verbot ist eine lästige Vorschrift, die unter Autofahrern immer wieder für Ärger sorgt. In der Straßenverkehrsordnung heißt es „Dem Fahrzeugführer ist die Benutzung eines Mobil- oder Autotelefons untersagt, wenn er hierfür das Mobiltelefon oder den Hörer des Autotelefons aufnimmt oder hält. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist“ (§ 23 Abs. 1a StVO).

    Weiterlesen